Die Donovan-Saga 4 – Der verzauberte Fremde

Covertext:
An der wild-romantischen Küste Oregans findet die verträumte Rowan Murray endlich die ersehnte Ruhe vor der Großstadt. Und der einsame Wolf, dem sie eines Tages begegnet, scheint direkt aus dem Märchen zu entspringen, die sie so gerne liest. Doch sie ahnt nicht, dass er etwas mit Liam zu tun hat, jenem geheimnisvollen Fremden, der sie vor dem Sturz von gefährlichen Klippen bewahrt…

Rezension:
Auf diesen Band war ich am neugierigsten, da es ja nur drei Cousinen/Cousins bei den Donovans gegeben hat. Wie überrascht war ich da, von einem weiteren Cousin – eben von Liam – zu lesen. Da fragt man sich dann schon wie groß diese Familie ist und in welchem Verhältnis die alle zueinander stehen. Ein Stammbaum, liebe Autorin, wäre direkt einmal hilfreich! ;)
Liam ist ein wahrer Märchenprinz… dunkelhaarig, langes Haar, blitzende, goldfarbene Augen und dann seine Macht sich in einen Wolf zu verwandeln. *seufz* Dieser Donovan-Zweig ist also weit mächtiger, wie mir scheint, als die Morgana, Sebastian und Anastasia. Selbst seine Mutter erscheint als weißes Reh und sein Vater mal als silberner Adler oder auch als silberene Eule. Mächtig, mächtig…. ;)
Die Geschichte zwischen Rowan und Liam ist dann aber doch eher im Reich der Märchen anzusiedeln, denn immerhin kann Magie auch im realen Leben so einiges, aber sicherlich nicht die Kleider von einem Raum in den anderen teleportieren oder Menschen auf dem Wind reiten lassen oder ähnlich fantastische Gaben. Ich glaube an Magie, aber das kann ich dann doch nicht glauben.

Das Liam weder von Morgana, noch von Sebastian oder Ana jemals erwähnt wurde, macht mich glauben, dass dieser vierte Teil aus einem völlig anderen Grund heraus geschrieben wurde, als notwendig ist. Wollte sich Nora Roberts mal in einen anderen “magischen” Bereich wagen? Oder ging da einfach die Fantasie mit ihr durch und der Verlag war dennoch davon überzeugt?
Trotzallem ist auch dieser Teil – wenn man auf solche Dinge steht – romantisch, wild, sexy und einfach zum Abschalten (also kein Buch, bei dem man mitdenken muß, einfach super im Urlaub! ;) ).

Tags »

Autor: Lightdancer
Datum: Samstag, 26. September 2009 16:04
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Bücher-Reihen zu Ende lesen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.



Kommentar abgeben

Login erforderlich