Beiträge vom Januar, 2010

Bergabbau ´10 – Februar

Sonntag, 31. Januar 2010 20:11

Das Februar-Thema lautet (der Mann von bigbooklover hat petziorso als Themengeber ausgelost):

Lies erst ein Buch mit einem, dann mit zwei, dann mit drei Wörtern im Titel usw.
Mit Untertiteln darfst du gerne zu deinem Nutzen verfahren, d.h. du kannst z.B.”Die Hütte” als 2. Buch oder “Die Hütte. Ein Wochenende mit Gott” als 6.Buch einbringen.

Die Regeln findet man im Jänner-Artikel.

Lightdancer
Buch-Titel Autor/in Seiten Challenge
Unterland Wolfgang Hohlbein 788 ja
Das Manuskript Marianne MacDonald 350 ja
Die Traumpfade der Indianerin Jamie Sams 316 (327 m. Glossar) nein (v-h-n-v)
Der magische Spiegel Kevin Crossley-Holland 413 (417 m. Glossar) ja - abgebrochen
Wiedersehen in Florenz Mary Ryan 381 ja
Midnightwitch
Buch-Titel Autor/in Seiten Challenge
Handbuch des Kriegers des Lichts (unregistriert) Paulo Coelho 152 nein
Dämonenherz Julia Talbot 397 nein – vorablesen
Wie immer finden die Verlinkungen erst nach dem Lesen des jeweiligen Buches statt.

Thema: Bergabbau 2010 | Kommentare (1) | Autor: Lightdancer

Denk an mich in der Nacht

Freitag, 15. Januar 2010 13:20

Nach langer Abwesenheit bei vorablesen (das NaNo-Monat, lesen und ein neues DS-Spiel kamen mir in die Quere ;) ) habe ich nun wieder ein Buch gewonnen. Es handelt sich um “Denk an mich in der Nacht” von Joanne Harris. Eventuell in der 1. Jänner-Woche sollte das Buch bei  mir auftauchen. Tatsächlich gekommen ist es erst am 12. Jänner.

denk an mich in der nachtCovertext:
Alice leidet unter der Trennung von ihrer großen Liebe Joe. Als sie seine neue Freundin kennenlernt, ahnt sie, dass mit der fast überirdisch schönen Frau etwas nicht stimmt. Dann entdeckt Alice ein lange verborgenes Tagebuch, und plötzlich schwebt sie in tödlicher Gefahr. Joanne Harris, die Meisterin des geheimnisvollen Zaubers, erzählt die Geschichte einer zerstörerischen Leidenschaft.

Rezension:
Dieses Buch hat nun doch um einiges länger gedauert zu lesen, als ich je geahnt hätte. Am Anfang war ich verwirrt… verwirrt über die Eindrücke, die einem auf einem Tablett serviert wurden ohne zu erklären, wer mit wem und wann lebte. Verwirrt darüber, weil – wie ich anfangs dachte – drei Handlungsstränge erzählt werden. Die vielen Namen verwirrten mich und den Ich-Erzähler, der sich später als Daniel herausstellte, hielt ich für jemanden ganz anderen. Nach knapp 70 Seiten war ich nahe daran das Buch abzubrechen. Ich konnte einfach nicht mehr, hab es dann tagelang nicht mal mehr in die Hand genommen. Irgendwie schien es aber nach mir zu rufen, also griff ich doch wieder danach und quälte mich Seite um Seite weiter. Irgendwann wendete sich das Blatt – ich war gefangen. Offenbar war doch mehr dahinter als man vermutet. Rosemary griff sich auch meine Seele, spielte damit, machte mich verrückt und servierte mir häppchenweise ihre Geschichte.
Ich fieberte mit Alice, suchte nach Verbindungen zu Turner, zu Joe, zu Daniel, zu Ginny und zu all den anderen Protagonisten. Endlich, so hatte ich das Gefühl, wurde das Buch, nein, die Geschichte klarer. Aber sobald man glaubt ein klares Bild zu sehen, zieht die Autorin alles wieder zurück und verwirrt einen erneut. Alice sieht nicht mehr nur ihre Welt, sie gleitet offenbar zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Auch Joe wird damit verwirrt, ebenso wie der Leser, der nun nicht mehr weiß, ist Joe Daniel? Und wer ist Alice? Und im Grunde ist die Geschichte noch lange nicht zu Ende, denn, wie der Titel schon andeutet, solange sich jemand an Rosemary erinnert, lebt sie ewig!

Vampire werden nicht namentlich genannt und im Grunde erfährt man so gut wie gar nichts über sie oder ihr Macht, denn sie zeigen sich ebenso sterblich wie ein Mensch, auch wenn sie “zurückgerufen” werden können, wie ein Wiedergänger, wie ein Zombie, nur dass sie nicht willenlos sind. Zumindest nicht in ihren Aktionen. Leider werden auch so einige Handlungen nicht erklärt. Was passierte mit Alice in diesem alten Gebäude, als sie mal den Jahrmarkt sieht, dann wieder die Realität? War das die Magie von Rosemary, die wie erstarrt stand und Joe nicht einmal bemerkte? Und wieso hatte offenbar nur Rosemary diese Macht? In welcher Verbindung stehen Daniel und Joe zueinander? Zumindest Joe hatte noch nie von Daniel gehört… ein Geist, der sich Joe gezeigt hatte, der ihn offenbar teilweise gelenkt hatte?
Das Gedanken Energien sind, die man lenken kann, die etwas in Bewegung bringen können, ist mir durchaus bekannt, klar und nichts, worüber ich mich wundere. Dennoch soll diese Form von Energie so stark sein, dass man Tote auferweckt? Das Rosemary wiederkommt, um weiter zu herrschen? Diese Ungewissheit nutzt Joanne Harris aus… und spinnt im Grunde eine fantastische Geschichte. Nur der Ausdruck, den hätte ich mir klarer gewünscht. Das verwirrende Spiel hatte ich bald über und leider endet ja auch die Story verwirrend.

Fazit: Wer Stephen King kennt, wird dieses Buch niemals als Horror empfinden. Wer verwirrende Spielchen in Geschichten mag, wird diesen Roman mögen. Ich für meinen Teil, werde das Buch aber sicherlich kein zweites Mal lesen.

Thema: vorablesen | Kommentare (1) | Autor: Lightdancer

Leserunden mit Claudia Toman

Montag, 11. Januar 2010 11:12

 
Heute habe ich einen Aufruf für alle, die bei Büchereule und/oder Literatina angemeldet sind bzw. sich anhand dieses Aufrufs sich da anmelden wollen.
Claudia Toman veröffentlicht im Mai ihren zweiten Roman- Jagdzeit! Hierfür gibt es Leserunden in den beiden oben genannten Foren, bei denen die Autorin mitwirkt. Wer also Interesse daran hat, sollte da mal vorbei schauen. Und wer einmal wissen möchte, worum es überhaupt in diesem Roman geht, hier ein paar Worte darüber…

Tief im Wald wirst du es finden. ..
Wünschen kostet nichts? Je tiefer Olivia in den Wald vordringt — immer auf der Suche nach jener geheimnisvollen Quelle, die angeblich jeden Wunsch erfüllt — desto größer wird ihre Angst. Denn der Wald ist voll von bösen Überraschungen: Jäger verfolgen ihre Spur, Hexen vollziehen dunkle Rituale, und ein hungriger Wolf nimmt ihre Fährte auf. Doch ein Zurück gibt es nicht. Denn Magie hat nicht nur ihren Preis — sie ist auch unwiderstehlich!

Thema ist “Rotkäppchen”, wobei es bei weitem kein Märchenbuch ist. Schon ihr Debüt-Roman “Hexendreimaldrei” hatte ein Märchen als Grundthema (Froschkönig), wurde durch den Verlag leider als Frauen-Literatur deklariert und ist doch weit mehr und magischer als man vermutet.
Die Autorin selbst hat auch einen Trailer dazu gestaltet, den ihr hier finden könnt.

Ich- und vorallem auch die Autorin- würden sich freuen, wenn ihr dabei mitmachen könnt/wollt. Und vor allem freue ich mich schon sehr auf das Buch!

Thema: Bücher, Bücher, Bücher | Kommentare (0) | Autor: Lightdancer

Die dunkle Macht des Mondes

Sonntag, 10. Januar 2010 8:34

Wieder einmal habe ich ein ausgeliehenes Buch gelesen und nun werde ich darüber berichten.

Die dunkle Macht des MondesCovertext:
New York, 1926
Ein unheimliches Verbrechen hält die Stadt in Atem. Drei blutleere Leichen wurden gefunden. Das Werk von Vampiren? Bei ihren Recherchen zu dem Fall  wird die Reporterin Gwen Murphy am Ufer des East Rivers von einem Unbekannten in die eiskalten Fluten gestoßen. Doch in letzter Sekunde bewahrt sie ein faszinierender, schöner Mann vor dem Ertrinken: Dorian Black. Er versucht, Gwen von ihren gefährlichen Nachforschungen abzubringen, und bald schon fühlt Gwen sich in der Nähe des seltsamen Fremden in Sicherheit. Sie ahnt nicht, dass Dorian selbst ein Vampir ist – der, um sie zu retten, sogar über ihre Leiche gehen würde.

Rezension:
Schwierig etwas über das Buch zu sagen.
Nett ist die Idee, dass es auch “gläubige” Vampire gibt, die sich in Form einer Gemeinschaft namens Pax spiegelt. Alles andere, was die Vampire angeht, ist weder neu noch erstaunlich. Keine Möglichkeit der Fortpflanzung, sie können getötet werden (mittels einer Kugel in Kopf oder Herz), sie leben nur nachts, da ihnen die Sonne schadet, und ähnliches mehr. Das sich der Meister mit seinem Protége durch den Biss verbindet und damit weit mehr tut, als nur einen Vampir zu erschaffen, ist auch nicht unbedingt neu. Sobald der Meister tot ist, kann (muß jedoch nicht) Wahnsinn ausbrechen. Bei Dorian scheint dies der Fall zu sein. Aber Vampire sind eben auch nur “Menschen”, denn bei ihn ist der Wahnsinn “selbst geschaffen”.
Was ich allerdings nie wirklich richtig verstand, war die Tatsache, dass Dorian liebte und zugleich sich Gwen von Hals hielt. Anfangs kann ich das durchaus nachvollziehen. Man könnte es auch als Unsicherheit auslegen, als “sich-niemanden-aufdrängen-wollen”. Doch sobald Dorian Gwen umgewandelt hat und der Bund entstanden ist, konnte ich es nicht mehr wirklich nachvollziehen. Zwangsläufig mußte Gwen etwas ganz anderes denken, die seine Zurückhaltung ebenso wenig verstand. Dies wirkte eher gekünstelt auf mich und nicht wirklich real. Auch mag ich keine … wie soll ich es nennen … Kraftausdrücke, wenn es um die männliche Anatomie geht. Wenn man als weibliche Autorin die Genitalien einer Frau sanft umschreiben kann mit z. B. Perle in der Muschel oder einfach nur Vulva, dann muß man nicht unbedingt zu harten Worten wie Schwanz beim Mann greifen. Entweder ist das – was ja durchaus sein könnte – ein Übersetzungsfehler oder ich muß annehmen, dass die Autorin mit diesem Teil des Mannes ein Problem hat.

Angenehm ist allerdings, dass die Schlacht zwischen den Splittergruppen der Vampire nicht sehr blutrünstig geschildert wird. Da habe ich (u. a. in Black Dagger) weit härtere Szenen erlebt. Andererseits wiederum sind aber vermutlich gerade die harten Szenen diejenigen, die am realistischten wirken. Irgendwie hatte ich immer bei diesem Buch das Gefühl, dass es oberflächlich sei, nicht ganz stimmig. Auch das Verlangen zwischen Dorian und Gwen erschien mir flach, nicht greifbar.

Fazit: Ein nettes Buch für zwischendurch, aber leider nichts, was ich unbedingt noch ein zweites Mal zur Hand nehmen werde.

Thema: vorablesen | Kommentare (1) | Autor: Lightdancer

Jahresüberblick 2010

Freitag, 1. Januar 2010 15:06

So… damit ich mir nicht wieder erst am Ende des Jahres die ganze Arbeit machen muß, stelle ich gleich den Überblick zusammen. Dann brauche ich dann nur noch Monat für Monat meine Daten einzugeben. ;)
Unter “sonstige” werde ich nur Bücher eintragen, die ich geliehen bekommen haben, die (vielleicht anfangs) nichts mit BookCrossing zu tun hatten, wenn auch vielleicht ein paar davon mir später geschenkt worden und somit auch zu BookCrossing gestossen sind. Bücher, die ich von vorablesen erhalten habe, werden je nachdem wo ich sie später registrierte (bei Gefallen und dem Wunsch behalten zu wollen unter Midnigthwitch, unter anderen Bedingungen unter Lightdancer), in die Liste eingetragen.
Um ein Suchen zu ersparen, werde ich die einzelnen Monate mit dem jeweiligen Bergabbau-Artikel verlinken, weil dort die Bücher, die ich im Monat gelesen habe, eingetragen sind und alle verlinkt wurden (BookCrossing-Bücher mit dem dazugehörigen Journal, vorablesen-Bücher und geliehene mit meinen Rezis).

Update – 25. März: Die Liste habe ich nun auch noch um die Seitenanzahl der gelesenen Bücher erweitert, wobei bei abgebrochenen Büchern die Seiten nicht gezählt werden. Ist vielleicht ganz interessant zu wissen, auf wie viele Seiten man es pro Jahr schafft, denn es ist ein kleiner Unterschied, ob man viele dünne oder etliche dicke Bücher gelesen hat. ;)

Da ich am 31. Dezember noch zwei Bücher von Rianonne mit nach Hause genommen habe, starte ich also das Jahr 2010 mit exakt 900 Büchern (das sind aber nicht nur fremd-registrierte, wie ich es bei den Challenges “Bergabbau” und “v-h-n-v” brauche)!

900 Lightdancer Midnightwitch abgebrochen sonstige Summe neu Seiten
Jänner 9 0 0 1 10 6 3561
Februar 4 2 1 0 7 8 2384
März 5 4 0 0 9 10 4210
April 9 1 1 0 11 16 3625
Mai 6 4 1 0 11 9 4814
Juni 6 3 1 0 10 7 3763
Juli 9 6 2 0 17 14 6485
August 3 2 1 0 6 9 2586
September 9 2 1 0 12 7 3418
Oktober 8 1 1 0 10 1 4119
November 0 2 0 1 3 3 1278
Dezember 2 1 1 0 4 11 1130
Summe 70 28 10 2 110 101 41373

Die Anzahl der Bücher, die Monat für Monat erneut ein Zuhause bei mir finden werden, werde ich hier nur kurz auflisten.

Jänner:
BookCrossing-Fänge:

  1. Verblendung – Stieg Larrson
  2. Verdammnis – Stieg Larrson
  3. Toter Mann – Ake Edwardson
  4. Die Magie der Höhlenwelt – Harald Evers

vorablesen-Bücher:

  1. Denk an mich in der Nacht – Joanne Harris- schon gelesen
  2. Dämonenherz – Julia Dalbot am 23. Februar endlich eingetroffen und schon gelesen!!!!

Februar:
Neukäufe

  1. Blutdurst – Jonathan Nasawim März angefangen zu lesen, heute (18. Mai) die letzten 20 Seiten
  2. Handbuch des Kriegers des Licht – Paulo Coelhoschon gelesen
  3. Das Gesetz des Blutes – Cora Harrison
  4. Yelena und der Mörder von Sitia – Maria V. Snyder
  5. Die blonde Geisha – Jina Bacarr

BookCrossing-Fänge:

  1. Riskante Nähe – Michelle Raven

vorablesen-Bücher:

  1. Der Gartenkünstler – Ralf Güntheram 25. Februar eingetroffen und schon gelesen!!!!
  2. Plötzlich Shakespeare – David Safieram 8. März eingetroffen und schon gelesen

März
BookCrossing-Fänge:

  1. Dämon wider Willen – Karl-Heinz Witzkoschon gelesen
  2. Du stehst in meinen Sternen – Claudia Carroll
  3. Vampire Academy – Richelle Mead (Ring, eingeschmuggelt)schon gelesen
  4. Der Christmas Cookie Club – Ann Pearlmanam 26. April gelesen
  5. The Werewolf´s Sin – Cheri Scotch
  6. Das Geheimnis der Puppe – Petra Hammesfahr
  7. Königin der Orks 1-Söldner – Morgan Howell
  8. Königin der Orks 2-Legionäre – Morgan Howell
  9. Königin der Orks 3-Herrscher – Morgan Howell

Neukäufe:

  1. The Journey-Der Highway zur Seele – Brandon Bays

April
BookCrossing-Fänge:

  1. Die Blütenfrau – Sandra Lüpkesschon gelesen
  2. Kalte Asche – Simon Beckettschon gelesen
  3. Der Klosterwald – Petra Oelker (aus der Krimi-Buchbox)
  4. Der zweite Tod – Daniel Scholten (aus der Krimi-Buchbox)
  5. Die Tore der Finsternis – Ian Rankin (aus der Krimi-Buchbox)
  6. Mord auf katalanisch – Teresa Solana (aus der Krimi-Buchbox)
  7. Die Chemie des Todes – Simon Beckett
  8. Schneller als der Tod – Josh Bazell (Mini-Ring eines vorablesen-Buches von Sabina) – schon gelesen
  9. Zeit der Geister – Jodi Picoult (Mini-Ring eines vorablesen-Buches von Rianonne) – schon gelesen
  10. VA 2-Blaues Blut – Richelle Mead (Ring!)schon gelesen
  11. Geheimnisvoller Da Vinci Code in Wien – Robert Bouchal/Gabriele Lukacs (Ring!)

vorablesen-Bücher:

  1. Hydra – Jeremy Robinsonam 12. April eingetroffen schon gelesen

Neukäufe:

  1. Der Schrecksenmeister – Walter Moers
  2. Reiki für Fortgeschrittene – Barbara Simonsohn
  3. Das Ritual – Eliot Pattison

geschenkt bekommen:

  1. Blutportale – Markus Heitzam 30. Oktober eingetroffen schon gelesen

Mai
vorablesen-Bücher:

  1. Mr. Monster – Dan Wellsam 17. Mai eingetroffen; am 15. Juni fertig gelesen

Neukäufe:

  1. Damast-Messer schmieden für Anfänger – Ernst G. Siebeneicher-Hellwig
  2. Die Gilde der schwarzen Magier 4-Macht -Trudi Canavan
  3. Die Saga von Sonea 1 – Die Hüterin – Trudi Canavan schon gelesen

BookCrossing-Fänge (dabei wollte ich doch diesmal gar keines mitnehmen *seufz*):

  1. VA 2-Blaues Blut – Richelle Mead (danke an Amberkatze, die mir erlaubt hat, das Buch als PC anzunehmen – wird auch nicht als “neu” gezählt, da schon gelesen und bekannt!)
  2. Nachtschwärmer – Laurell K. Hamilton
  3. Obsession – Simon Beckett
  4. Hundertneunundneunzig Stufen – Michel Faber
  5. Die Sternenscheibe – Hildegard Burri-Bayer (ich darf mit diesem Buch meinen verlorenen Ring ersetzen, wird auch nicht als “neu” gezählt, da gelesen und bekannt!)
  6. Entrissen – Tania Carverschon gelesen
  7. VA 1 – Blutschwestern – Richelle Mead (wird nicht als “neu” gezählt, da schon gelesen und bekannt!)
  8. Jagdzeit – Claudia Tomanschon gelesen

Juni
BookCrossing-Fänge:

  1. Milchblume – Thomas Sautner
  2. Der Bronzehändler – Hanns Kneifel
  3. Spectre – Phaedra Weldon
  4. Biosphere – Warren Fahyschon gelesen
  5. Rattentanz – Michael Tietzabgebrochen

Neukäufe:

  1. House of Night 1-Gezeichnet – P.C. & Kristin Castschon gelesen
  2. Ich bin kein Serienkiller – Dan Wellsschon gelesen: 15. Juli 2010

Juli
BookCrossing-Fänge:

  1. Blutrot – Sharon Page
  2. Die fünfte Kirche – Phil Rickman
  3. VA 4 – Richelle Meadschon gelesen: 14. Juli 2010
  4. Morgenrot – Tanja Heitmann
  5. Gargoyle – Andrew Davidson
  6. Untot lebt sich´s auch ganz gut – Mary Janice Davidsonschon gelesen: 27. September 2010

Neukäufe:

  1. House of Night 2-Betrogen – P.C. & Kristin Castschon gelesen
  2. Schwestern des Mondes 4-Hexenküsse – Yasmine Galenorn
  3. Schwestern des Mondes 5-Katzenkrallen – Yasmine Galenorn
  4. Schwestern des Mondes 6-Vampirliebe – Yasmine Galenorn
  5. Dragon Love 3-Rendezvous am Höllentor – Katie MacAlisterschon gelesen: 12. Juli 2010
  6. Dragon Love 4-Höllische Hochzeitsglocken – Katie MacAlisterschon gelesen: 13. Juli 2010

vorablesen-Bücher:

  1. Alera-Geliebter Feind – Cayla Kluverschon gelesen: 22. Juli 2010

Geschenk:

  1. Nur in Wien – Duncan J. D. Smith –> hab ich von einem ganz netten Mitarbeiter geschenkt bekommen. Da es aber eher ein Führer als ein Buch ist, steht es zwar unter “neu”, kommt aber nicht auf die Leseliste. ;)

August
vorablesen-Bücher:

  1. Das Haus zur besonderen Verwendung – John Boyne (ist zwar ein Juli-Gewinn, ist aber erst am 6. August gekommen) - schon gelesen: 10. August 2010
  2. Der Ruf der Schlange – Andreas Gößlingschon gelesen: 1. September 2010

Neukäufe:

  1. House of Night 3-Erwählt – P.C. & Kristin Castschon gelesen: 6. August 2010
  2. Wächter des Mondes – Keri Arthur

BookCrossing-Fänge:

  1. Die Dämonenseherin – Brigitte Melzerschon gelesen: 6. September 2010
  2. Der Geist, der mich liebte – Kate Loganschon gelesen: 7. September 2010
  3. Die weise Frau – Philippa Gregory
  4. Atlantis – Hannu Raittila
  5. Tödliche Flammen – Nora Roberts

Leih-Buch:

  1. Das Licht von Isavalta 1-Die Intrige der Kaiserin – Sarah Zettel

September
Neukäufe:

  1. Die Magierin des Windes – Misty Massey
  2. Ich will dich nicht töten – Dan Wellsschon gelesen: 22. September 2010
  3. Fußreflex-Massage (eigentlich nicht gekauft, sondern als unregistriertes Buch im Einstein gefunden!)

BookCrossing-Fänge (ich bin ein schwaches Weib *seufz*):

  1. Der Weg des Magiers – Jean-Louis Fetjaine
  2. Im Licht des Mondes – Nora Roberts
  3. Die Nacht der dunklen Mächte – Isobel Birdschon gelesen: 23. September 2010
  4. Die goldene Göttin – Elizabeth Peters

Oktober
Neukäufe:

  1. Drake-Schwestern 1 & 2-Dämmerung des Herzens/Zauber der Wellen – Christine Feehan

November
Neukäufe:

  1. House of Night 4-Ungezähmt – P.C. & Kristin Castschon gelesen: November 2010
  2. Warrior Cats 1-In die Wildnis – Erin Hunterschon gelesen: 2. Dezember 2010

Leihbücher:

  1. Blutspur – Kim Harrison (ausgeliehen von Sulfur)schon gelesen: 27. November 2010

Dezember
vorablesen-Bücher:

  1. Septemberblut – Rebekka Pax (Gewinnverständigung am 24. Nov., wird aber sicherlich erst Anfang Dez. kommen)schon gelesen: 15. Dezember 2010
  2. Götter, Engel und Propheten – Kurt Allgeier

Bookcrossing-Fänge:

  1. Die Glasbücher der Traumfresser – Gordon Dahlquist
  2. So fern wie ein Traum – Nora Roberts
  3. Im Kreis des Wolfs – Nicholas Evans (im Gedanken bei workingmum)
  4. Blutadler – Craig Russell (im Gedanken bei workingmum)
  5. Die Inkas-Prinzessin der Sonne – Antoine B. Daniel (im Gedanken bei workingmum)
  6. Tod auf leisen Pfoten – Blaize Clement (im Gedanken bei workingmum)

Neukäufe (dank eines Weihnachts-Gutscheins vom Amazon):

  1. Warrior Cats 2-Feuer und Eis – Erin Hunter
  2. Fledermaus-Trilogie 1-Silberflügel – Kenneth Oppel
  3. Jägersucher 4-Wolfsfieber -

Thema: Challenges 2010 | Kommentare (5) | Autor: Lightdancer