Beiträge vom Dezember, 2012

Der Trümmermörder

Montag, 31. Dezember 2012 10:43

Der Trümmermörder von Cay Rademacher

Covertext:
Hamburg 1947: Die Stadt liegt in Trümmern, und es ist einer der kältestens Winter des Jahrhunderts. Die Menschen versuchen irgendwie zu überleben. Da wird mitten in der Trümmerlandschaft eine Leiche entdeckt: eine junge Frau, nackt, kein Hinweis auf dem Mörder. Oberinspektor Stave hat kaum Hoffnung, den Fall aufzuklären, auch wenn ihm Lothar Maschke von der Sitte und Lieutenant MacDonald von der britischen Verwaltung  zur Seite gestellt werden. Bald werden weitere Tote entdeckt, und Stave ist für jede Hilfe dankbar, die er auf der Suche nach einem grausamen Mörder bekommt.

Rezension:
Ich muß gestehen, dass mir die Kriegszeit und ganz besonders die Hitler-Nachkriegszeit absolut nicht zusagt. Diese Stunden habe ich schon im Geschichtsunterricht gehasst. Die ständigen Beschreibungen der zerbombten Stadt haben mir daher das Lesen nicht leicht gemacht. Und noch etwas, was mich beinahe daran gehindert hat weiter zu lesen war das völlige Fehlen an Spannung. Kaum ein Krimi, den ich bislang gelesen habe, war so langweilig.
Cay Rademacher hat sich zwar bemüht die Ratlosigkeit, die Unruhe von Stave zu beschreiben, der sich wie ein Bluthund auf die Spur gesetzt hat, aber alles wirkt eher wie ein Dahinplätschern. Es gibt keine wirklichen Höhen oder Tiefen. Erst die letzten Seiten werden wirklich interessant. Und während in der Realität (denn dieser Fall ist tatsächlich in Hamburg passiert) der Mörder niemals gefunden wurde und auch die Leichen nie identifiziert werden konnten, hat Cay Rademacher dann doch noch die Kurve gekriegt.

Fazit:
Ein Krimi mit wenig Tiefgang und doch überraschenden, wenn auch fiktiven Ende.

Punkte:
Von 10 zu vergebenenden Punkten bekommt Der Trümmermörder nur 4

Thema: Rezensionen | Kommentare (1) | Autor: Lightdancer

Kindle-Bücher

Montag, 31. Dezember 2012 8:13

Amazon-Gratis-Download-Aktion 2012/2013:

28. Dez. – Der Trümmermörder (Cay Rademacher)
29. Dez. – Warrior Cats-Das Schicksal des Wolkenclans (Erin Hunter)
30. Dez. – Schattenmorellen (Sigrid Hunold-Reime)
31. Dez. – Die Regeln der Arbeit (Richard Templar)
1. Jän. – Das Glücksprojekt (Alexandra Reinwarth)
2. Jän. – Fortune de France (Robert Merle)
3. Jän. – Basic cooking (Sebastian Dickhaut)
4. Jän. – Die Sturmkönige (Kai Meyer)
5. Jän. – Geh nie alleine essen! (Keith Ferrazzi)
6. Jän. – Dreizehn Stunden (Deon Meyer)

Downloads 2012/2013:

29. Dez. – MondSilberSaga 1-MondSilberLicht (Marah Woolf)
1. Jän. – MondSilberSaga 2-MondSilberZauber (Marah Woolf)
1. Jän. – MondSilberSaga 3 – MondSilberTraum (Marah Woolf)
2. Jän. – Winter-Trilogie 1 – Winterwelt (Nicole Stoye)
29. Jän. – Dark Swan 1 – Sturmtochter (Richelle Mead)
29. Jän. – Dark Swan 2 – Dornenthron (Richelle Mead)
29. Jän. – Dark Swan 3 – Feenkrieg (Richelle Mead)
29. Jän. – Dark Swan 4 – Schattenkind (Richelle Mead)
6. März – Liebe geht durch alle Zeiten 1 – Rubinrot (Kerstin Gier)
16. April – Liebe geht durch alle Zeiten 2 – Saphirblau (Kerstin Gier)
28. Sept. – Schön mit Boris Entrup
26. Dez. – Wächterschwingen 1 – Herzen aus Stein (Inka Loreen Minden)

Downloads 2014:
12. Jän. – Prophetengift (Nick Nolan)
12. Jän. – The Foreworld Saga 1: Die Mongoliade (Neal Stephenson)

Thema: Kindle | Kommentare (1) | Autor: Lightdancer

Kindle Paperwhite

Montag, 31. Dezember 2012 8:05

Wow! Was für eine Überraschung! Mein Schatz hat mir zum Geburtstag einen Kindle gekauft und noch dazu den neuen Paperwhite. Allerdings gab es so viele Bestellungen, dass ich noch ein paar Tage darauf warten mußte. Doch am 28. Dezember war es dann soweit – er war endlich da!

Handlich, praktisch, toll! Das sind so die ersten Eindrücke, die ich vom Paperwhite bekam. Und – ganz wichtig – er hat den Vorteil, wie bei anderen E-Book-Readers verschiedener Marken, dass er dank E-Ink auch bei Sonnenlicht ohne Probleme zu lesen ist. Ein Punkt, der mich vor Monaten noch zögern ließ, da ich nicht sicher war, ob ich mich denn nicht doch für eine andere Marken hätte entscheiden wollen. Diese Entscheidung ist mir ja dann abgenommen worden *sbg*.
Der vielleicht einzige Wermutstropfen, den man aber durchaus verschmerzen kann, ist, dass er auch Bilder nur schwarz-weiß anzeigt. Aber vielleicht liegt es auch an den Büchern selbst ;) Leider habe ich durch den etwas verspäteten Liefertermin (aber ehrlich gesagt, bin ich froh, dass er überhaupt schon da ist, da Amazon einen Liefertermin von 3.-7. Jänner angegeben hatte!) zwei Gratis-Bücher, die Amazon zur Weihnachtszeit zur Verfügung stellte, verpaßt. Mein erstes Gratis-Buch ist daher Der Trümmermörder (dazu wird es dann eine Rezi geben!)

Die Handhabung ist recht einfach (wenn man sich eh ein wenig mit PC´s auskennt, so und so). Natürlich ist auch ein Handbuch gleich im Speicher vorhanden, so dass man bei Fragen einfach nachschlagen kann. Ich würde auch empfehlen dieses ruhig einmal durchzulesen, sind ganz interessante Details drin. ;)  
“Mitgeliefert” werden auch zwei Wörterbücher, ein deutsches und ein englisches. Toller Zusatz, da man fremde Wörter nur antippen braucht und schon kriegt man eine Erklärung dazu. Ich bin davon ganz begeistert *schmunzel*
So genannte Sammlungen kann man sich ebenfalls nach belieben anlegen, was ich, sobald ich mehr von den Gratis-Downloads hatte, sofort gemacht habe. Es ist ähnlich wie bei einem üblichen PC-Ordner, er kann betitelt und Bücher dann darin gespeichert werden. Ich hab jetzt einfach mal Genre-Ordner angelegt. Mal sehen, ob ich es dabei belasse.
Einzig das mit den Seitenzahlen hab ich noch nicht rausgefunden. Der Paperwhite zeigt mir zwar die Prozente an, die ich bereits gelesen habe und auch die berechnete Lesegeschwindigkeit, aber nicht, wie viele Seiten von wie vielen ich gelesen habe. Da werde ich mich wohl noch ein wenig durchackern müssen, um das genau herauszufinden. Ist vermutlich nur eine Einstellungssache.

Mein erster Eindruck:
Ich bin absolut begeistert! Und ich hoffe, dass es so bleibt!

Thema: Kindle | Kommentare (0) | Autor: Lightdancer