Beitrags-Archiv für die Kategory 'deutschsprachiges Treffen Pfingsten Wien'

Montag, 4. und letzter Tag des Treffens

Montag, 1. Juni 2009 20:34

Über diesen Tag kann ich leider nicht viel erzählen, da mit dem Geschäftsführer ausgemacht war, dass SabinaLorenz, Rianonne und ich lediglich zum Zusammenräumen kommen würden, was somit bedeutete, dass wir den Brunch verpaßten. Da uns die Gewogenheit des Cafe Einsteins aber sehr wichtig war, war uns das ein größeres Anliegen. Nachteil: wir konnten uns nicht mehr richtig von allen BookCrossern verabschieden! Offiziell war der “Orga-Tisch” bis 12 Uhr angesagt und bis 13 Uhr saßen Rianonne und ich auch da, blieben aber allein.
Somit möchte ich mich (und ich glaube, dass ich auch im Namen von SabinaLorenz und Rianonne sprechen darf) von all unseren Gästen auf diesen Weg verabschieden.

Ich hoffe, dass es euch allen Spaß gemacht hat, dass neue Freundschaften entstanden und alte wieder erneuert werden konnten und das ihr vielleicht wieder zu einem Treffen nach Wien kommen wollt! Wir bedanken uns bei euch allen für eure Geduld, eure Wetterfestigkeit und für all die Gegeneinladungen, die wir erhalten haben. Ich fand das Wochenende supertoll und hoffe, dass ich euch alle bald mal wiedersehen kann!!!!

Thema: deutschsprachiges Treffen Pfingsten Wien | Kommentare (1) | Autor: Lightdancer

Sonntag, 3. Tag des Treffens

Sonntag, 31. Mai 2009 14:07

So… der Vormittag ist mittlerweile herum und wir konnten das Frühstück gegen 10 Uhr in den Arkaden bei herrlichem Sonnenschein genießen. Da dann gegen 11 Uhr immer mehr unserer Gäste auftauchten, fingen wir mit dem Aufbau der Computer und allem, was wir für diesen Tag so brauchen, an. Da wir auch gleich die  Rätsel-Rallye-Fragenbögen kontrollierten, habe ich erst jetzt Zeit ein wenig zu schreiben…

Schon heute Morgen beim Aufwachen hörte ich den Gesang der Amsel und sprang förmlich aus dem Bett. Endlich keinen Regen mehr… da begeht man doch den Tag gleich viel fröhlicher! :D Doch der Wetterbericht meint, dass es am Nachmittag leider wieder gewittrige Regenschauer geben soll. Bislang zieht es zwar zu, aber wir hoffen, dass dennoch alles trocken bleibt. Immerhin ist die literarische Stadtführung schon gestartet und der Release-Spaziergang steht auch noch an. Für diesen gibt es allerdings ein kleine Änderung, da viele, die die Stadtführung mitmachen, ansonst nicht mitgehen hätten können.

Heutige Programmpunkte:
seit 11 Uhr Wiener Bücher-Melange
seit 14 Uhr Stadtführung
ab 16:30 Release-Spaziergang
ab 19 Uhr gemeinsames Abendessen im Einstein (open end)

Da ich natürlich noch nicht weiß, wie lange ich heute im Einstein bleibe, kann ich nicht sagen, wann ich den Tagesbericht beenden kann. Schaut also morgen auf jeden Fall noch vorbei! ;)

Nun endlich die Fertigstellung des Tagesberichts:
Wir, Rianonne, SabinaLorenz und ich als Betreuer der OBCZ Einstein, baten unsere Gäste, dass sie so viele Bücher wie möglich zum Release-Spaziergang mitnehmen sollen, was sie auch taten. Magnaram brachte sogar einen großen Trolley mit, um möglichst viel hineinpacken zu können. Leider ist unser Regal noch recht klein und von daher waren wir froh, wenn nicht so viel übrig blieb. Das Wetter blieb uns weiterhin gewogen und es regnete keinen einzigen Tropfen…

Sobald alle wieder im Einstein waren und das Essen bestellten, brachten wir den Beamer in Position und richteten alles für die Preis-Auslosung für die Rätsel-Rallye und den Foto-Wettbewerb her. Verenka bat mich zuerst die Rätsel-Rallye zu verlosen, also suchte ich mir Glücksfeen bzw. Glückselfen, die ich in cratzyoetzi, lesemoewe, Amselkueken, Paulinchen704 und Jedi-Ritter fand. Bevor wir die Gewinner verkündeten, machten wir uns die Reihenfolge der Ziehung aus. Dann wurde es ernst….
Ich bat alle um Ruhe und das erste Kind zog den ersten Gewinner – 5. Platz ging an ekaterin4luv und war ein Paket aller Lesezeichen & Manner-Schnitten. Das nächste Kind zog den 4. Platz, welcher an BuecherUhu ging und ein wundervolles Paket mit Karten, Flyer und Aufkleber (gespendet von Wyando) war. Der 3. Platz ging an lady-liberty und war eine Filz-Buchhülle mitsamt Lesezeichen und einem Nici-Würmchen. Eiramesor gewann den 2. Platz in Form eines wundervollen Bildbandes von Wien. Und der 1. Platz ging an eine Gruppe – Catbook, Holle77, See-Stern und Herr-See-Stern in Form einer Leselotte.

Danach war die Spannung greifbar und alle warteten gespannt auf die Verlosung der beiden Foto-Wettbewerbe. Leider mußten wir die Teilnehmer warten lassen, weil das WLAN ausfiel und wir damit Schwierigkeiten hatten die Bilder downzuloaden. Als das Problem gelöst war, konnten wir die Teilnehmer vorstellen.
Unter der Rubrik “Wien liest” gab es folgende Starter:
Adaque, manuma, ghanescha, joekulsarlon, kasy, ekaterin4luv, Sympathisant, Lesenmachtfroh, Der-Heitzer, Tigerkeks, herzwild, workingmum, Jedi-Ritter, Justus-Jonas, Martschella, KiwiinEngland, Meeresbrise und Husky (Fotos sind noch auf unserer Homepage anzusehen).
Gewinner waren:
5. Platz – manuma
4. Platz – Meeresbrise
3. Platz – Lesenmachtfroh (T-Shirt mit Wien-Logo)
2. Platz – ekaterin4luv (Wings für 3 Monate)
1. Platz – KiwiinEngland (Leselotte)

Starter bei der Rubrik “Bestes Release-Foto” waren: calendulaa, ghanescha, ekaterin4luv, rotewoelfin, babydoll24, herzwild, workingmum, Paulinchen704, Tigerkeks, BuecherUhu, See-Stern, Leseschaf, Eiramesor und Arcon.
Gewinner:
5. Platz – Tigerkeks
4. Platz – babydoll24 (Bildband mit einem, von Wy gespendeten, Paket)
3. Platz – rotewoelfin (T-Shirt mit Wien-Logo)
2. Platz – Arcon (Wings für 3 Monate)
1. Platz – Eiramesor (Leselotte)

Wir gratulieren allen Gewinnern!!!

Da uns leider Hexenoma bei der Zentralfriedhofsführung ausgefallen ist, danken wir ganz besonders Mysticcat, die so schnell dafür eingesprungen ist. Als Danke schön bekam sie für ein Jahr Wings!

Jetzt konnte der gemütliche Teil anfangen. Allerdings blieb ich nur bis 22 Uhr und von daher kann ich nicht sagen, wie lange noch alles ging…

Thema: deutschsprachiges Treffen Pfingsten Wien | Kommentare (0) | Autor: Lightdancer

Samstag, 2. Tag des Treffens

Sonntag, 31. Mai 2009 13:49

Gestern mußte ich leider ein bißchen früher gehen und von daher saß ich zwar vor dem PC und versuchte den Tagesbericht zu schreiben – bloß, da war nur noch Watte im Kopf. Also versuche ich es heute…

Der Tag fing regnerisch an und blieb es eine lange Zeit auch. Durch den Regen waren dadurch viele BookCrosser im Einstein um sich aufzuwärmen, die Füße wieder trocken zu kriegen, gemütlich zu frühstücken und dabei zu ratschen. Zum Glück hatten wir uns doch dafür entschieden anstelle von nur einem Laptop doch alle drei aufzustellen, denn sie wurden auch gestern stark frequentiert. Gegen Mittag klärte dann der Himmel auf, unsere Gäste zerstreuten sich ein wenig, um doch noch die Rätsel-Rallye entweder zum Teil oder ganz abzugehen oder einfach nur Sightseeing zu machen. Teilweise wurden auch schon die ersten Fotos eingereicht!
Gegen 17 Uhr packten wir dann alles zusammen, da ich an diesem Tag kein Auto zur Verfügung hatte und daher alles abgeholt werden mußte. Um ca. 17:35 gingen wir dann zu elft zum D-Wagen, um uns auf den Weg zum Heurigen zu machen. Die Stadtführung dauerte länger als angekündigt und verenka fuhr mit den 17 Teilnehmern getrennt von uns zum Schübl-Auer. Unsere Bim hatte dann auch noch Verspätung und von daher kamen wir erst gegen 18:20 da an. Dennoch waren ungefähr die Hälfte aller für uns reservierten Tische noch leer und so gab es noch freie Platzwahl.

Das Buffet war irre groß und die Wahl fiel wirklich schwer. Ich hatte mich für einen Tomaten-Melanzani-Auflauf entschieden, der aber leider mit Schafskäse war, den ich so gar nicht mag (außer ich bin in Griechenland auf Urlaub ;) ). Einfach supertoll fand ich die Bohnen in Kürbiskern-Marinade. Viele BookCrosser waren überrascht wie angenehme der Heurige war und Leseschaf erzählte mir, dass sie eine Art “Bauernschenke” wie in Deutschland erwartet hat. Alles in allem schien also auch der Heurige gut bei unseren Gästen anzukommen. Wie schon am Anfang geschrieben, ging ich leider früher nach Hause. Doch heute Morgen habe ich erfahren, dass sich allgemein die Gruppe wegen der letzten Straßen- bzw. S-Bahn recht früh aufgelöst hat.

Mit viel Freude endete auf jeden Fall auch dieser Tag!

Thema: deutschsprachiges Treffen Pfingsten Wien | Kommentare (0) | Autor: Lightdancer

1. Tag des Treffens

Samstag, 30. Mai 2009 7:44

Guten Morgen!

Sorry, dass ich nicht schon gestern den Eintrag geschrieben habe, aber es war einfach zu viel los. Am Anfang hektisch – SabinaLorenz, Rianonne und ich mußten die Deko noch aufbauen, die Bücher ins Regal schlichten (die auch gleich von den frühstückenden BookCrossern gestürmt worden sind) und den Orga-Tisch noch einrichten -, dann trudelten weitere Teilnehmer ein und wir gaben die Goodie-Bags aus und auch schon ein paar Kleinigkeiten wie Kühlschrankmagneten und Labels konnten wir verkaufen. Auch der Aufbau von drei Laptops, die wir Sabinas Firma fürs Wochenende verdanken dürfen (ein herzliches Danke schön an dieser Stelle der Firma Philips) wurde sehr positiv aufgenommen und rege beansprucht. Zwischendurch war der Chef vom Einstein bei mir und zeigte mir, dass er gleich auf der Startseite eine Ankündigung von unserem Treffen im Lokal frei geschalten hatte. Tausend Dank dafür!
Erst so gegen 21 Uhr haben wir den Orga-Tisch “zusammengepackt” und wir konnten uns dem gemütlichen Teil widmen.

Ich durfte viele BookCrosser, die ich schon aus Basel oder Köln kenne, wiedersehen und auch mit ihnen sprechen. Einige erkannten mich erst wieder anhand meines Nicks, weil ich doch nun längere und vorallem rötlich gefärbte Haare habe und damit mein Aussehen scheinbar ziemlich verändert hatte. ;) Es war eine Wonne wieder mit Leuten wie Saguna, cortegiano oder Wy zu reden oder völlig neue wie Jettchen oder See-Stern kennen zu lernen.
Unsere Goodie-Bags wurden mit vielen Ahs und Ohs willkommen geheißen und es freut mich sagen zu dürften, dass sie wirklich gut angekommen sind. Dank des Beitrags der Teilnehmer konnten wir nach dem Motto “Wien ist anders” wundervolle College-Taschen erstehen, die wir mit einem Buch, Infomaterial, Wien-Lesezeichen, Labels, Manner-Schnitten, ein kleines Notizbüchlein mit Kuli und einem Organza-Säckchen mit kleinen Seifenstückchen füllten.
Ein Riesen-Lob auch an alle Kellner/innen, die den großen Andrang unserer Gäste super bewältigt haben und das alles so toll geklappt hat.

Leider hat das Wetter gestern nun doch nicht ganz so gut mitgespielt und es regnete immer wieder mal. Doch so ab und zu lugte die Sonne aus strahlendblauen wolkenfreien Stellen hervor. Doch dies tat der guten Laune aller Teilnehmer keinen Abbruch. Es ist einfach erfrischend zu sehen, wie freundlich und offen doch BookCrosser sind.  Auch heute regnet es und ich hoffe, dass dies nicht so bleibt…

Der gestrige Abend endete für mich gegen 23:30 und da war nur noch ein “harter” Kern von rund 20 Leuten. Ich war zwar ziemlich k.o. aber doch wiederum so aufgeputscht von all den Eindrücken, dass ich nicht gleich einschlafen konnte. Nun freue ich mich auf den heutigen Tag, der folgende Programmpunkte bereithält:
ab 10 Uhr “Wiener-Bücher-Melange” (unser Büchertisch auf der Galerie des Café Einstein)
14 Uhr – Rätsel-Rallye
14 Uhr – Geocaching
15 Uhr – literarische Stadtführung
18 Uhr – Abendessen im Heurigen Schübl-Auer

Und zum Schluß des Berichts greife ich ein bißchen vor: Wir wurden gestern von den Chef-Leuten des Einsteins angesprochen und werden im Zuge einer Renovierung neue Regale und Leselampen bekommen, damit die BookCrossingZone noch “wohnlicher” und gemütlicher wird. Wir freuen uns wahnsinnig darauf….

Thema: deutschsprachiges Treffen Pfingsten Wien | Kommentare (3) | Autor: Lightdancer

Bald ist es soweit…

Donnerstag, 28. Mai 2009 8:52

Ja, morgen… morgen ist es endlich soweit und das BookCrossing-Treffen in Wien startet! Die Aufregung wird größer, die allerletzten Vorbereitungen laufen und die Angst, dass wir vielleicht doch noch etwas übersehen oder vergessen haben, steigert sich bei mir ein bisschen. Tja, ich bin halt leider eine kleine Perfektionistin… ;)

Gestern hatten SabinaLorenz, Rianonne und ich noch eine letzte kleine Besprechung mit dem Geschäftsführer vom Café Einstein. Da er selbst leider am Wochenende nicht dabei sein kann, konnten wir uns noch einige Dinge wie Deko, Platz für Orga-Tisch und die Wiener Bücher-Melange genauer ansehen und planen.
Auf diesen Weg möchte ich mich ganz herzlich beim Einstein-Team, vor allem bei Predrag Antic, dem Geschäftsführer, für die Zusammenarbeit bedanken und natürlich auch beim Chef-Ehepaar für die Möglichkeit, dass das Einstein eine OBCZ werden durfte. Ihr seid echt spitze!

Heute geht es ans Zusammenpacken! Alles, was benötigt wird, ins Auto verfrachten und vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten besorgen. All meine heiß geliebten Listen (auch da kommt bei mir die Perfektionistin durch und alles was so geht, wird in Listen festgehalten und kontrolliert) liegen bereit und es sollte alles klappen…

Morgen werden wir wohl so gegen 12 Uhr im Einstein sein und alles für Euch aufbauen. Und wer weiß, vielleicht ist ja schon die eine oder der andere da. Wir freuen uns auf jeden Fall riesig auf Euch alle!

Nun wünsche ich euch noch eine gute Anreise (falls ihr nicht schon in Wien seid) und wir sehen uns morgen!!!!
Lightdancer

Thema: deutschsprachiges Treffen Pfingsten Wien | Kommentare (0) | Autor: Lightdancer